Dutch Design Week Eindhoven 2013

Vom 19. bis zum 27. Oktober 2013 fand die Dutch Design Week in Eindhoven statt. Das jährliche Event verwandelt die ganze Stadt in eine Ausstellung für Designobjekte aller Kategorien.
Unter anderem stellten auch die Bachelor- und Masterabsolventen der »Design Academy Eindhoven« ihre Abschlussarbeiten vor. Drei interessante Buchprojekte möchte ich näher erläutern:

»The Rejection« von Marieke Vonk (Man and Communication, Bachelor)
Jeder der schon einmal auf Jobsuche war, hat sicher einige Absagebriefe bekommen. Oft werden diese persönlich genommen, obwohl sie häufig standardisiert sind. Selbst in verschiedenen Unternehmen unterscheiden sich die Briefe nur geringfügig. Marieke Vonk hat diese Briefe gesammelt und analysiert. Mit dem Buch »Re:Sollicitatie« möchte sie zeigen, dass niemand allein ist, der ein Absageschreiben bekommt.

»Food for Thought« von Ma’ayan Pesach (Man and Leisure, Bachelor)
Lebensmittel sind nicht nur zur Nahrungsaufnahme da. Mit ihnen verbinden wir persönliche Erinnerungen, Fantasien und tägliche Rituale. In dem Buch »Food for Thoughts« findet man Interviews mit Menschen verschiedenen Alters und Kulturen. Außerdem gestaltete Ma’ayan Pesach ein Geschirr-Set, welches den Benutzer anregen soll die Herkunft seiner tierischen Nahrungsmittel zu hinterfragen. Damit kritisiert sie die moderne Massentierhaltung.

»Ritratti Italiani (Italian Portraits)« von Giovanni Pezzato (Information Design, Master)
Italien hadert momentan mit seiner Identität. Was dem Land fehlt sind Zukunftsvisionen und ein realistisches Bild seiner Gegenwart. Giovanni Pezzato sammelte italienische Zeitungen und versucht durch Collagen die Realität in Italien darzustellen. Dann brachte er die Bilder auf die Straßen Italiens um den Dialog mit den Passanten zu suchen.

Dieser Eintrag wurde in Ausstellung, Messe, Termine veröffentlicht. Klicke hier um die Seite zu bookmarken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>