Animierte Buchstaben tanzen durch QR-Code-Wälder

Das Dortmunder U beherbergt momentan eine Ausstellung, die garantiert das Herz jedes Typografen höher schlagen lässt. Doch auch allen anderen streuen die Veranstalter ausreichend Glutamat in die Buchstabensuppe. Der Besucher bekommt gegen Pfand (Ausweis) ein iPad zur Verfügung gestellt. Mit diesem bewaffnet durchstreift er im Folgenden die QR-Code-Wälder der Ausstellungslandschaft. Für menschliche Augen zunächst verborgen, verstecken sich dort tänzelnde Buchstaben, welche nur im Schein des iPad-Displays erkennbar werden.
Um vor lauter Bäumen den Überblick nicht zu verlieren sind die Bereiche nach ihren Inhalten kategorisiert:Commercials,Information Graphics, Art and Experimental, Filmtitles, Corporate Motion und Video Clips.

Auf eurer Wanderung werdet ihr schnell merken, dass ihr nicht alleine seid. Gestalter, Typografen und andere Kreative weisen euch den Weg zu den Wurzeln ihrer Kunst. Zu sehen sind Interviews mit
Etienne Robial von ON/OFF Productions, Paris
Ole Peters sowie Martin Wölke von Sehsucht, Hamburg
Tanja Fassold und Mario Lautscham von tischeins, Hamburg
Gundela Kleinholdermann vom Gutenberg-Museum, Mainz
Matthias Zentner und Patrick Seelinger von Velvet, München
Ralf Ott und Simon Mayer von ACHT, Frankfurt
Axel Gopher ein Komponist und DJ aus Paris
Ludovic Houplin von h5, Paris
sowie
Lothaire Burg und Henri L’Hostis von ARTE, Straßburg.

Wie ihr merkt gibt es sehr viel zu entdecken und je nach Interesse sollte deshalb ein bisschen Zeit in die Wanderung investiert werden.
Für alle die es eilig haben oder diejenigen, die ihre Reise Zuhause revue passieren lassen wollen gibt es eine Online-Mediathek (vhttp://www.moving-types.de/). Bei Rückgabe des iPads könnt ihr euren persönlichen Code ausdrucken lassen. Mit diesem habt ihr online Zugang zu allen Clips die ihr euch in der Ausstellung angesehen habt.

Die Ausstellung »Moving Types« läuft noch bis zum 2.3.2014.

Dieser Eintrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Klicke hier um die Seite zu bookmarken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>