ausstellung: über bücher und fotografie – was ist das fotobuch?

popup_bldas buchlabor — institut für buchforschung (i. gr.) der fachhochschule dortmund initiiert die ausstellung über bücher und fotografie — was ist das fotobuch? in der reihe dialoge über bücher. hierzu laden wir studierende, künstler, fotografen, gestalter und wissenschaftler ein, beiträge einzureichen. eine auswahl der einreichungen wird im rahmen der ausstellung im november 2016 im dortmunder u — zentrum für kunst und kreativität auf der ebene für kulturelle bildung der uzwei gezeigt.

der begriff fotobuch wird in der medialen diskussion — gerade im bereich der fotografie — ganz selbstverständlich benutzt, ist aber als allgemein gültige definition weder in der buchwissenschaft noch als buchgattung existent. das forschungsprojekt untersucht dezidiert den zusammenhang zwischen dem medium buch und dem bildmedium fotografie als eine außergewöhnlich funktionierende verbindung und widmet sich fragestellungen zur gestalt des buchkörpers, zum materialkanon und seiner technischen umsetzung. in einer prozesshaften und ergebnisoffenen recherche wird ein fundierter und nachvollziehbarer kriterienkatalog zur einordnung und beurteilung zum ›buch mit fotografien‹ erstellt, angewandt und veröffentlicht.

anhand der einreichungen zeigen wir einen ausschnitt individueller lösungen des hybridmediums fotobuch. welche besondere synergien gehen fotografie und buchkörper deines projekts miteinander ein? welche spezifischen bezüge werden geschaffen? wir freuen uns auf deinen beitrag bis spätestens zum 24. oktober 2016.

 einreichungen unter: www.fotobuch.buchlabor.net 

 

Dieser Eintrag wurde in Allgemein, Ausstellung, Dortmunder U veröffentlicht. Klicke hier um die Seite zu bookmarken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>