Offprint Paris

Foto: Michael Klein-Reitzenstein

Artikel: Sophia Greiff

Parallel zur Paris Photo, der größten Fotomesse der Welt, fand vom 10. bis 13. November 2011 zum zweiten Mal die Offprint Paris statt. Von Yannick Bouillis als Treffpunkt für zeitgenössische Fotografie und Buchmesse für unabhängige Verlage initiiert, brachte das kleine Festival erneut viele interessierte Künstler, Fotografen, Designer, Kuratoren und Verleger zusammen – und konnte sich trotz wachsender Bekanntheit den Charme des improvisierten und frischen bewahren. Die Klassenzimmer eines technischen Gymnasiums wurden umfunktioniert für die Präsentation von Büchern und Magazinen, u.a. aus Belgien, Frankreich, Japan, den Niederlanden, Portugal, Großbritannien und Schweden. Fotografen wie Rob Hornstra, Jim Goldberg, Rinko Kawauchi, Joachim Schmid, Viviane Sassen, Michael Wolf und viele mehr waren vor Ort, um ihre Bücher zu signieren – und natürlich um in den Büchern der Anderen zu blättern. Eine Straße weiter, im von Raymond Depardon ins Leben gerufenen LE BAL, einem Zentrum für Dokumentarfotografie, gab es Vorträge zum Thema zu hören und eine sehenswerte Ausstellung über die Topographie des Krieges. Kurz: ein sehr schönes Fotobuchfestival, viel zu sehen und zu entdecken.

http://www.offprintparis.com/

http://en.le-bal.com/

Aber warum viele Worte, wenn es doch das passende Buch zum Thema gibt: das „Book Look Book“ von Jörg Koopmann, entstanden bei Fotobuchmessen in Paris, Amsterdam, Kassel und Berlin:

http://bookwithabeard.com/publications/17/unglaublich-incredibile

Dieser Eintrag wurde in Externes veröffentlicht. Klicke hier um die Seite zu bookmarken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>