schau! noch ein buch!

schauraum 6 // nachtrag
Wir freuen uns, dass Dorothea Vögler – eine weitere stolze BA-Absolventin – ihr abschließendes Buchprojekt
“Vom unkontrollierten Schaukeln”, während des Schauraum 6 bei uns ausstellt.

Vorab gibt’s ein paar Eckdaten, einige Impressionen und ein kurzes Konzept.

Breite x Höhe x Dicke in mm
297 x  420 x 29,6
Umfang
309 Seiten
Gewicht
3,145 kg
Buchtyp
Kunst-/Fotoband, Fachbuch

Abschlussarbeit, Dorothea Vögler

Abschlussarbeit, Dorothea Vögler

Abschlussarbeit, Dorothea Vögler

Abschlussarbeit, Dorothea Vögler

Abschlussarbeit, Dorothea Vögler

Abschlussarbeit, Dorothea Vögler

Abschlussarbeit, Dorothea Vögler

 

Konzept

Die Entstehung einer kreativen Arbeit ist ein vielschichtiger und komplexer Prozess, der keinem linearen Ablauf folgt. Doch welcher Weg liegt zwischen Input und Output, zwischen der Idee und dem fertigen Objekt? Wo fängt er an und auf welche Weise lässt er sich beeinflussen und lenken? Sind Rationalität und Emotionalität zwei widersprüchliche Faktoren oder gleichwertig in den Prozess verwoben?
In diesem Buch soll untersucht werden, welche Parameter den Entstehungsprozess entscheidend prägen. Die Protagonisten während der Recherche waren Studenten, Professoren und Freischaffende im Bereich Design, Film und Fotografie. Es sind die Erfahrungen über Herangehensweisen, Inspirationen sowie über persönliche Gefühle wie Tiefschläge, Ängste, aber auch Zukunftsvisionen, die auf direkte Art wiedergegeben werden. Dreizehn Interviews bilden die Textgrundlage für die Gestaltung. Ihr linearer Aufbau wird gebrochen und die Aussagen werden inhaltlich neu sortiert. Die einzige formale Differenzierung der Gesprächspartner erfolgt durch die Zuweisung unterschiedlicher Schriften. Begleitend zu den Gesprächsinhalten entstehen experimentelle Studien aus Fotografie, Collage, Zeichnung, Malerei und Typografie – eine Art Selbstversuch, der zeigt, inwieweit die Aussagen auch ohne direkt auffordernde oder anleitende Ratschläge dazu inspirieren, etwas Neues zu kreieren.
Vom unkontrollierten Schaukeln ist eine Arbeit über Kreative. Die teils vertrauten Aussagen erzielen durch ihre persönlichen und oft sehr bildhaften Beschreibungen große Wirkung. Sie vertreten exemplarisch die Gedanken der schöpferischen Köpfe und sind eine sympathische Aufführung ihres Wissens und ihrer Gefühle. Dieses Buch zeigt, was in ihnen vorgeht und dass Kreativität nicht unbedingt ein angeborener Dauerzustand ist oder den Verlass auf seine Muse bedeutet.
Kreativität birgt ebenso viele Zweifel und einfallslose Momente wie überragende und innovative Einfälle.


 

Dieser Eintrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Klicke hier um die Seite zu bookmarken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>