das buchlabor
forscht
über bücher
und fotografie

Jens Liebchen – 2011/03/13 Tsukuba-Narita

This small-sized book with photographs from Jens Liebchen describes the departure from Japan after the tsunami and during the disaster at Fukushima on March 13th, 2011. He photographed during the bus ride to the airport and its departure to Germany in casual pictures an inventory, which focuses on the limits of the medium  photography. In his images neither the devastation, the floods nor the radiation is to be seen, just everyday situations. A disturbing resting normal state is transmitted in an almost cinematic image sequence on the book. In borderless full formats, always on the right page the  escape from the disaster is almost set as the flipbook.

Liebchen_1 Liebchen_2 Liebchen_3 Liebchen_4 Liebchen_5

Das kleinformatige Buch von Jens Liebchen beschreibt die Abreise aus Japan nach dem Tsunami und während der Katastrophe von Fukushima am 13. März 2011. Er fotografiert während der Busfahrt zum Flughafen und seiner Abreise nach Deutschland in beiläufigen Bildern eine Bestandsaufnahme, die die Grenzen des Mediums Fotografie thematisiert. Auf seinen Bildern ist weder von den Verwüstungen, Überschwemmungen noch von der Verstrahlung etwas zu sehen. Ein beunruhigend ruhender Normalzustand, wird in einer fast filmischen Bildsequenz auf das Buch übertragen. In randlosen Vollformaten, immer auf der rechten Buchseite wird die Flucht aus der Katastrophe fast zum Daumenkino.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>